Inhalt

Urteil
Zur Kostenerstattung für die Beförderung Schwerbehinderter durch private Nahverkehrsunternehmen

Gericht:

BVerfG 1. Senat


Aktenzeichen:

1 BvL 18/82 | 1 BvL 46/83 | 1 BvL 2/84


Urteil vom:

17.10.1984


Grundlage:

  • GG Art 3 Abs 1 |
  • GG Art 12 Abs 1 |
  • SchwbG § 60 Abs 1 Fassung 1979-10-08 |
  • SchwbG § 60 Abs 4 Fassung 1979-10-08 |
  • SchwbG § 57 Abs 3 Fassung 1979-10-08

Leitsatz:

1. Zur Kostenerstattung für die Beförderung Schwerbehinderter durch private Nahverkehrsunternehmen.

Orientierungssatz:

1. SchwbG § 60 Abs 1 und SchwbG § 60 Abs 4 in der Fassung vom 1979-10-08 war mit dem Grundgesetz vereinbar, soweit er eine pauschalierende Abgeltung von Fahrgeldausfällen vorsah.
Für Härtefälle (zB in Orten, in denen sich eine erheblich überdurchschnittliche Anzahl von zur Freifahrt berechtigten Schwerbehinderten aufhält) ist jedoch eine ergänzende Regelung zu treffen.

Diese Entscheidung hat Gesetzeskraft.

Rechtszug:

vorgehend VG München 1982-04-15 M 4662 XV 81
vorgehend VG Sigmaringen 1983-09-07 5 K 814/81
vorgehend VG Sigmaringen 1984-01-11 7 K 106/82

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

BVRE100098509


Informationsstand: 01.01.1990