Inhalt

Urteil
Schwerbehinderteneigenschaft - Einholung eines psychologischen Gutachtens

Gericht:

LSG Bremen 3. Senat


Aktenzeichen:

L 3 Vs 15/87


Urteil vom:

05.10.1989


Grundlage:

Leitsatz:

1. Ist durch ein psychiatrisches Sachverständigengutachten festgestellt, daß keine Behinderung iSd § 3 Abs 1 SchwbG vorliegt, erübrigt sich die (zusätzliche) Einholung eines psychologischen Gutachtens zum selben Beweisthema.

2. Im Schwerbehindertenrecht bezieht sich das Antragsrecht des § 109 SGG ausschließlich auf die gutachterliche Anhörung eines Arztes. § 109 SGG berechtigt nicht zur Benennung eines Diplom-Psychologen.

Fundstelle:

Bibliothek BSG

Rechtszug:

vorgehend SG Bremen 1987-03-12 S 15 V 303/85

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE021463419


Informationsstand: 02.10.1992