Inhalt

Urteil
MdE - Schwerhörigkeit im Alter nach einem im Krieg erlittenen Explosionstrauma - ursächlicher Zusammenhang

Gericht:

LSG München 18. Senat


Aktenzeichen:

L 18 V 102/94


Urteil vom:

28.01.1998


Grundlage:

  • BVG § 30 Abs 1 |
  • BVG § 1 Abs 3 S 1

Orientierungssatz:

1. Die Progredienz einer Schwerhörigkeit nach einem Explosionstrauma kann nach der zu beachtenden medizinischen Lehrmeinung nur dann auf das Trauma ursächlich zurückgeführt werden, wenn sie in einem engen zeitlichen Zusammenhang mit dem schädigenden Ereignis eingetreten ist. Wenn die Hörstörung über viele Jahre konstant war und dann erst (meist in fortgeschrittenem Alter) zunimmt, so spricht dies gegen einen Zusammenhang.

Rechtszug:

vorgehend SG Würzburg 1994-07-12 S 7 V 40/93

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE006050509


Informationsstand: 05.10.1998