Inhalt

Urteil
Die stationäre Entgiftungsbehandlung eines Alkoholkranken ist medizinische Leistung zur Rehabilitation

Gericht:

BSG 5. Senat


Aktenzeichen:

5 RJ 3/89


Urteil vom:

16.11.1989


Grundlage:

  • RehaAnglG § 1 |
  • RehaAnglG § 10 |
  • RehaAnglG § 2 |
  • RVO § 1237 |
  • RVO § 1236 Abs 1 S 5 |
  • RVO § 1236 Abs 1 S 1

Leitsatz:

1. Die stationäre Entgiftungsbehandlung eines Alkoholkranken, die der stationären Entwöhnungsbehandlung vorausgeht, ist ebenso wie diese eine medizinische Leistung zur Rehabilitation iS von § 1237 RVO, auf die - sofern die Suchtbehandlung medizinisch indiziert ist - ein Leistungsanspruch besteht; bei diesem steht allein das "Wie" der Durchführung im pflichtgemäßen Ermessen des Rehabilitationsträgers (Anschluß an und Fortführung von BSG vom 2.10.1984 5b RJ 106/83 = BSGE 57, 157 = SozR 2200 § 1236 Nr 45).

Diese Entscheidung wird zitiert von:

BSG 1989-12-05 5 RJ 76/88 Anschluß
BSG 1989-12-05 5 RJ 19/88 Vergleiche
BSG 1990-09-12 5 RJ 42/89 Vergleiche
DRV 1990, 662-663, Vömel, Ulrich (Anmerkung)

Rechtszug:

vorgehend SG Kiel 1988-10-06 S 3 J 277/87

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE015153403


Informationsstand: 01.01.1990