Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt

Urteil
Empfänger einer Erwerbsunfähigkeitsrente steht auf dem Rückweg vom ArbA nicht unter Unfallversicherungsschutz

Gericht:

LSG Hessen


Aktenzeichen:

L - 3/U - 882/69


Urteil vom:

17.03.1971


Grundlage:

  • RVO § 1247 Abs 2 Fassung 1957-02-23 |
  • RVO § 539 Abs 1 Nr 14 Fassung 1963-04-30 |
  • RVO § 539 Abs 1 Nr 4 Fassung 1963-04-30 |
  • RVO § 1237 Abs 3 Fassung 1957-02-23

Leitsatz:

1. Der Empfänger einer Erwerbsunfähigkeitsrente, der vom Versicherungsträger im Rahmen der Berufsförderung ( RVO § 1237 Abs 3) aufgefordert wird, sich in Rehabilitationsfragen beim ArbA zur Erlangung eines bereits in Aussicht genommenen Arbeitsplatzes vorzustellen, steht auf dem Rückweg vom ArbA nicht unter Unfallversicherungsschutz.

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE060540415


Informationsstand: 01.01.1990