Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Urteil
Schweiz - Methode der Invaliditätsbemessung bei Teilerwerbstätigkeit

Gericht:

Eidgenössisches Versicherungsgericht Luzern


Aktenzeichen:

I 389/03


Urteil vom:

08.03.2003


Leitsatz:

Die Reduktion des zumutbaren erwerblichen Arbeitspensums, ohne dass die dadurch frei werdende Zeit für die Tätigkeit in einem Aufgabenbereich nach Art 5 Abs 1 IVG verwendet wird, ist für die Methode der Invaliditätsbemessung ohne Bedeutung.

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE079061115


Informationsstand: 09.09.2005