Inhalt

Urteil
Zuzahlungshöhe bei einer vor dem Inkrafttreten des WFG beantragten, bewilligten und danach durchgeführten medizinischen Leistung zur Rehabilitation - Rechtsänderung

Gericht:

LSG Berlin 17. Senat


Aktenzeichen:

L 17 An 48/98


Urteil vom:

25.11.1998


Grundlage:

  • SGB 6 § 301 Abs 1 |
  • SGB V § 310 Abs 1 |
  • SGB 6 § 32 Abs 1 S 1 Fassung 1992-12-21 |
  • SGB 6 § 32 Abs 1 S 1 Fassung 1996-09-25 |
  • WFG Art 1 Nr 9 |
  • WFG Art 12 Abs 1 |
  • SGB V § 39 Abs 4 Fassung 1992-12-21 |
  • SGB V § 40 Abs 5 Fassung 1996-11-01

Orientierungssatz:

1. Der Wortlaut des § 32 Abs 1 S 1 SGB 6 deutet darauf hin, daß maßgebliches Recht für die Höhe der Zuzahlung das im Zeitpunkt der Inanspruchnahme geltende Recht ist. 2. § 301 Abs 1 SGB 6 ist nicht auf die Zuzahlung anzuwenden.

Fundstelle Bibliothek BSG

Verfahrensgang: vorgehend SG Berlin 1998-04-27 S 18 An 5560/97 Urteil

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE029271308


Informationsstand: 06.03.2000