Inhalt

Urteil
Versicherte iSd RVO § 1241 Abs. 2 S.2 - Übergangsgeld

Gericht:

BSG 12. Senat


Aktenzeichen:

12 RJ 516/65


Urteil vom:

12.12.1968


Grundlage:

  • RVO § 1241 Abs 3 Fassung 1957-02-23 |
  • RVO § 1241 Abs 2 S 2 Fassung 1957-02-23

Leitsatz:

1. "Versicherte" iS des RVO § 1241 Abs 2 S 2 sind nicht die Empfänger von Rente wegen Berufsunfähigkeit oder wegen Erwerbsunfähigkeit.
Auf Grund des RVO § 1241 Abs 2 ergangene Beschlüsse der Organe des Trägers der Rentenversicherung, die gemäß den vom über die Zahlung von Übergangsgeld bei Durchführung von Gesundheitsmaßnahmen - Heilbehandlung und Berufsförderung - wegen Tuberkulose durch die Träger der Rentenversicherung" vom 1960-08-18 für Rentner, die zur Zeit nicht rentenversichert sind, das Übergangsgeld in Höhe der ihnen zustehenden Rente festsetzen, entsprechend dem Gesetz.

Diese Entscheidung wird zitiert von:

BSG 1968-12-12 12 RJ 248/64 Anschluß
BSG 1970-06-30 4 RJ 75/69 Fortführung
BSG 1970-01-28 4 RJ 553/66 Vergleiche

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE052360018


Informationsstand: 01.01.1990