Inhalt

Urteil
Leistungsabgrenzung zwischen Arbeitsverwaltung und Krankenversicherung - Ausstattung mit einem orthopädischen Arbeitsstuhl

Gericht:

LSG Celle 4. Senat


Aktenzeichen:

L 4 Kr 91/91


Urteil vom:

21.07.1993


Grundlage:

  • SGB 5 § 33 Abs 1 Fassung 1988-12-20 |
  • AFG § 56 Abs 1 Fassung 1992-12-18 |
  • RehaAnO 1975

Orientierungssatz:

1. Die Kosten für die Ausstattung mit einem orthopädischen Arbeitsstuhl in Zusammenhang mit einer beruflichen Rehabilitation sind von der Arbeitsverwaltung und nicht von der Krankenversicherung zu übernehmen.

Referenznummer:

KSRE041143418


Informationsstand: 13.09.1994