Inhalt

Urteil
Keine Beteiligung des Vertrauensmanns der Schwerbehinderten vor Erstellung einer Beurteilung

Gericht:

OVG Nordrhein-Westfalen


Aktenzeichen:

12 A 1016/88


Urteil vom:

27.11.1990


Grundlage:

Leitsatz:

1. Die Beteiligung des Vertrauensmanns der Schwerbehinderten ist vor Erstellung der dienstlichen Beurteilung für einen schwerbehinderten Beamten nach § 22 Abs 2 SchwbG in der bis zum 31.7.1986 geltenden Fassung (jetzt: § 25 Abs 2 SchwbGnF) nicht notwendig.

Orientierungssatz:

1. Vergleiche BVerwG, 1988-02-25, 2 C 72/85, DÖV 1988, 599.

Rechtszug:

vorgehend VG Arnsberg 1988-02-17 2 K 1306/87

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

MWRE101139100


Informationsstand: 01.01.1990