Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt

Urteil
Zielsetzung der Rehabilitation

Gericht:

LSG Darmstadt 6. Senat


Aktenzeichen:

L - 6/J - 155/77


Urteil vom:

13.04.1978


Grundlage:

  • RVO § 1236 Abs 1 Fassung 1974-08-07 |
  • RVO § 1237a Abs 1 Nr 1 Fassung 1974-08-07 |
  • RehaAnglG § 1 Abs 1 Fassung 1974-08-07 |
  • RehaAnglG § 11 Abs 1 S 1 Fassung 1974-08-07 |
  • RVO § 1237a Abs 3 Fassung 1974-08-07 |
  • RehaAnglG § 5 Abs 3 Fassung 1974-08-07 |
  • RVO § 1237a Abs 2 S 1 Fassung 1974-08-07

Leitsatz:

1. Nach der Zielsetzung der Rehabilitation iS einer möglichst dauerhaften beruflichen Eingliederung erfordert die Erhaltung der Erwerbsfähigkeit in RVO § 1236 auch wiederholte Maßnahmen oder sogar Dauermaßnahmen, wenn dadurch der Arbeitsplatz des Behinderten gesichert werden kann.

2. Die Begrenzung der Gewährung von Kfz-Zuschüssen durch Richtlinien der Rentenversicherungsträger auf Erstbeschaffung und Ersatzbeschaffung frühestens nach 5 Jahren sind von RVO §§ 1236, 1237a Abs 2 S 1 und RehaAnglG §§ 1 Abs 1, 5 Abs 3, 11 Abs 1 S 1 nicht gedeckt.

Rechtszug:

vorgehend SG Marburg 1977-01-19 XX

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE010010015


Informationsstand: 01.01.1990