Inhalt

Urteil
Zum Forderungsübergang bei Rehabilitanten

Gericht:

BGH 6. Zivilsenat


Aktenzeichen:

VI ZR 243/82


Urteil vom:

08.11.1983


Grundlage:

  • RVO § 1542 |
  • RVO § 515a Abs 1 |
  • RVO § 1385 Abs 4g

Sonstiger Orientierungssatz:

1. Der Rehabilitationsträger kann wegen der Beiträge, die er für den Rehabilitanden während des Bezugs von Übergangsgeld bzw Verletztengeld zur gesetzlichen Krankenversicherung fortzuentrichten hat, Rückgriff bei dem zum Ersatz des Verdienstausfalls verpflichteten Schädiger nehmen, wenn der Rehabilitand im Zeitpunkt der Schädigung in der Sozialversicherung pflichtversichert gewesen ist (Abgrenzung BGH, 1980-04-01, VI ZR 36/79, VersR 1981, 427; Abgrenzung BGH, 1977-12-20, VI ZR 110/76, VersR 1978, 323).

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

BORE822398409


Informationsstand: 01.01.1990