Inhalt

Urteil
Zur Frage, wann die Schädigungsfolgen ursächlich für das vorzeitige Ausscheiden aus dem Berufsleben sind

Gericht:

LSG Hessen


Aktenzeichen:

L 5/V 547/69


Urteil vom:

28.04.1971


Grundlage:

  • BVG § 30 Abs 3 Fassung 1964-02-21 |
  • BVG § 30 Abs 4 Fassung 1964-02-21

Leitsatz:

1. Zur Frage, wann die Schädigungsfolgen ursächlich für das vorzeitige Ausscheiden aus dem Berufsleben (Bezug der Berufsunfähigkeitsrente) sind. Ursächlichkeit des Einkommensverlust:

2. Bei der Ermittlung des Einkommensverlustes nach BVG § 30 Abs 3 gilt das in der Kriegsopferversorgung maßgebliche Kausalitätsgesetz der wesentlichen Bedingung. Haben mehrere Ursachen zu einer vorzeitigen Zurruhesetzung und damit zu einem Einkommensverlust beigetragen, sind die Schädigungsfolgen Mitursache, wenn sie wesentlich zum Erfolg beigetragen haben.

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE062190419


Informationsstand: 01.01.1990