Inhalt

Urteil
Begriff der regelmäßigen Arbeitszeit - Entgeldfortzahlung

Gericht:

LAG Düsseldorf


Aktenzeichen:

8 Sa 1457/00


Urteil vom:

16.01.2001


Leitsatz:

Vereinbaren die Parteien im Arbeitsvertrag einen Monatslohn inklusive Überstundenpauschale - Berechnungsgrundlage 33 Überstunden -, so handelt es sich hierbei um die regelmäßige Arbeitszeit i.S.d. § 4 Abs. 1 Satz 1 EGFZ mit der Folge, dass der Arbeitgeber im Falle der Arbeitsunfähigkeit des Arbeitnehmers den Monatslohn nicht auf die für die tarifliche Arbeitszeit geltende Vergütung gemäß § 4a Abs. 1 Satz EFZG reduzieren kann.

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

KuR Praxis Nr. 84 2002

Referenznummer:

R/R1581


Informationsstand: 19.04.2002