Inhalt

Urteil
Zur Rechtsnatur des vorgezogenen Übergangsgeldes

Gericht:

LSG München 5. Senat


Aktenzeichen:

L 5/Ar 643/79


Urteil vom:

07.07.1981


Grundlage:

  • RVO § 1241 Abs 1 S 2 Fassung 1957-02-23 |
  • RVO § 1290 Abs 1 S 1 Fassung 1967-12-21 |
  • RVO § 1276 Abs 1 Fassung 1957-02-23 |
  • RVO § 1241d Abs 1 S 2 Fassung 1974-08-07

Leitsatz:

1. Das vorgezogene Übergangsgeld hat keine eigenständige versicherungsrechtliche Funktion, es tritt für den Zeitraum vor Beginn der Heilmaßnahme ersatzweise an die Stelle der eigentlich zustehenden Rente. Für den Beginn dieses Übergangsgeldes kommt es deshalb auf den Zeitpunkt an, von dem an Rente zu zahlen wäre, nicht auf den Eintritt des Versicherungsfalles oder auf die Stellung des Rentenantrages.

Rechtszug:

vorgehend SG Nürnberg 1979-11-06 S 13/Ar 532/77

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE020911118


Informationsstand: 01.01.1990