Inhalt

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (Gesetzliche Krankenversicherung) - SGB V

Elftes Kapitel: Telematikinfrastruktur
Fünfter Abschnitt: Anwendungen der Telematikinfrastruktur
Zweiter Titel: Elektronische Patientenakte
Erster Untertitel: Angebot und Einrichtung der elektronischen Patientenakte



SGB 5 § 345 Angebot und Nutzung zusätzlicher Inhalte und Anwendungen



(1) Versicherte können den Krankenkassen Daten aus der elektronischen Patientenakte zum Zweck der Nutzung zusätzlicher von den Krankenkassen angebotener Anwendungen zur Verfügung stellen. Die Krankenkassen dürfen die Daten nach Satz 1 zu diesem Zweck verarbeiten, soweit die Versicherten hierzu ihre vorherige Einwilligung erteilt haben. Diese zusätzlichen Anwendungen der Krankenkassen dürfen die Wirksamkeit der Maßnahmen zur Gewährleistung von Datenschutz und Datensicherheit sowie die Verfügbarkeit und Nutzbarkeit der nach § 325 zugelassenen elektronischen Patientenakte nicht beeinträchtigen. Die Krankenkassen müssen die erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung von Datenschutz und Datensicherheit der zusätzlichen Anwendungen ergreifen.

(2) Die Zurverfügungstellung von Daten nach Absatz 1 ist nur nach Erhalt des Informationsmaterials nach § 343 Absatz 1 zulässig. § 335 Absatz 3 gilt entsprechend.

Stand:

03.06.2021




Quelle:

Bundesgesetzblatt


Quelle:

Bundesgesetzblatt 2020, Teil I, Nr. 46, S. 2115


Referenznummer:

R/RSGB5345


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Angebot /
  • Anwendung /
  • Datenaustausch /
  • Datennutzung /
  • Datenschutz /
  • Datenspeicherung /
  • Datenverarbeitung /
  • Einrichtung /
  • Einwilligung /
  • elektronische Patientenakte /
  • Gesetz /
  • gesetzliche Krankenversicherung /
  • Gesundheitsdaten /
  • Informationstechnik /
  • Krankenversicherung /
  • Nutzung /
  • Patientendaten /
  • personenbezogene Daten /
  • SGB V /
  • Telematik /
  • Telematikinfrastruktur