Inhalt

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (Gesetzliche Krankenversicherung) - SGB V

Achtes Kapitel: Finanzierung
Erster Abschnitt: Beiträge
Erster Titel: Aufbringung der Mittel



SGB 5 § 225 Beitragsfreiheit bestimmter Rentenantragsteller



Beitragsfrei ist ein Rentenantragsteller bis zum Beginn der Rente, wenn er

1. als hinterbliebener Ehegatte oder hinterbliebener Lebenspartner eines nach § 5 Abs. 1 Nr. 11 oder 12 versicherungspflichtigen Rentners, der bereits Rente bezogen hat, Hinterbliebenenrente beantragt,

2. als Waise die Voraussetzungen nach § 5 Absatz 1 Nummer 11b erfüllt und die dort genannten Leistungen vor Vollendung des achtzehnten Lebensjahres beantragt oder

3. ohne die Versicherungspflicht nach § 5 Absatz 1 Nummer 11 bis 12 nach § 10 dieses Buches oder nach § 7 des Zweiten Gesetzes über die Krankenversicherung der Landwirte versichert wäre. Satz 1 gilt nicht, wenn der Rentenantragsteller Arbeitseinkommen oder Versorgungsbezüge erhält. § 226 Abs. 2 gilt entsprechend.

Stand:

03.06.2021




Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

R/RSGB5225


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Antragstellung /
  • Arbeit /
  • Beitragsfreiheit /
  • Ehegatte /
  • Einkommen /
  • Gesetz /
  • Hinterbliebenenrente /
  • Hinterbliebener /
  • Krankenversicherung /
  • Krankenversicherung der Landwirte /
  • Landwirt /
  • Rente /
  • SGB V /
  • Versicherung /
  • Versicherungspflicht /
  • Versorgungsbezüge /
  • Waisenrente