Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Beteiligungsrechte der Schwerbehindertenvertretung bei der Besetzung von Stellen im Rahmen von Drittmittelforschungsvorhaben

Gericht:

BAG


Aktenzeichen:

9 ABR 61/05


Urteil vom:

15.08.2006


Grundlage:

SGB IX § 95 Abs. 2 / SGB IX § 81 Abs. 1 S. 1 u. 6 / SGB IX § 82 S. 1 / Hess. HRG § 25 Abs. 5



Leitsatz:

Auch im Bereich der Drittmittelforschung ist der Arbeitgeber (Universität) verpflichtet, freie, frei werdende und neu zu besetzende Stellen der Schwerbehindertenvertretung zeitnah bekanntzugeben und der Agentur für Arbeit zu melden.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

LAG Hessen Urteil vom 15.09.2005 - 5 TabV 10/05
ArbG Marburg Urteil vom 10.12.2004 - 2 BV 4/04 -



Quelle:

Bundesarbeitsgericht


Referenznummer:

R/R2588


Weitere Informationen

Themen:
  • Anhörung / Beteiligungspflicht / Mitwirkungsrecht /
  • Arbeitsplatzsuche / Bewerbung /
  • Benachteiligung / Benachteiligungsverbot /
  • Beteiligung an Bewerbungsverfahren /
  • Bewerbungsverfahren / Personalauswahl /
  • Neueinstellung / Stellenbesetzung /
  • Pflichten nach SGB IX § 81 Abs. 1 /
  • Schwerbehindertenvertretung

Schlagworte:
  • Anhörung /
  • Arbeitsagentur /
  • Arbeitsgerichtsbarkeit /
  • Auswahlverfahren /
  • BAG /
  • Beteiligungspflicht /
  • Beteiligungsverfahren /
  • Bewerberauswahl /
  • Bewerbungsverfahren /
  • Forschungsprojekt /
  • Informationspflicht /
  • Meldepflicht /
  • Mitwirkungsrecht /
  • Schwerbehindertenvertretung /
  • Stellenbesetzung /
  • Urteil


Informationsstand: 04.01.2007

in Urteilen und Gesetzen blättern