Inhalt

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Sozialgesetzbuch Neuntes Buch - Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen - (Neuntes Buch Sozialgesetzbuch) - SGB IX

Teil 3 Besondere Regelungen zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen (Schwerbehindertenrecht)
Kapitel 14 Straf-, Bußgeld- und Schlussvorschriften



SGB IX § 237a Strafvorschriften



(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer entgegen § 179 Absatz 7 Satz 1 Nummer 2, auch in Verbindung mit Satz 2 oder § 180 Absatz 7, ein Betriebs- oder Geschäftsgeheimnis verwertet.

(2) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt.

Stand:

18.04.2019



Geltungszeit:

In Kraft getreten am 01.01.2018
zur vorher geltenden Fassung: SGB IX § 155 a.F.



Quelle:

Bundesgesetzblatt


Quelle:

Bundesgesetzblatt 2016, Teil I, Nr. 66, S. 3234


Referenznummer:

R/RSGBIX237a


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Betriebsgeheimnis /
  • Bußgeldvorschrift /
  • Freiheitsstrafe /
  • Geheimhaltung /
  • Geheimhaltungspflicht /
  • Geschäftsgeheimnis /
  • Gesetz /
  • Regelung /
  • Schwerbehindertenrecht /
  • Schwerbehindertenvertretung /
  • Schwerbehinderung /
  • SGB IX-neu /
  • Strafverfahren /
  • Strafvorschrift /
  • Teilhabe