Inhalt

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Urteil

Angaben zum Urteil

Unzulässige Berufung des zu Unrecht beigeladenen überörtlichen Sozialhilfeträgers

Gericht:

OVG Schleswig-Holstein


Aktenzeichen:

5 L 193/91


Urteil vom:

15.01.1992


Grundlage:

BSHG § 100 Abs 1 Nr 1 / VwGO § 121 / VwGO § 65 Abs 1



Leitsatz:

1. Die Berufung des zu Unrecht beigeladenen überörtlichen Sozialhilfeträgers ist unzulässig.

2. Es besteht kein rechtlich begründetes Interesse im Sinne des § 65 Abs 1 VwGO, in einem Rechtsstreit um die Erstattung der Kosten von Eingliederungshilfe-Maßnahmen den überörtlichen Sozialhilfeträger beizuladen, wenn nach Landesrecht der örtliche Sozialhilfeträger zuständig ist.

Fundstelle:

FEVS 42, 329-335 (LT)


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

MWRE007939213


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Beiladung /
  • Berufung /
  • Beschwerde /
  • Eingliederungshilfe /
  • Integration /
  • Kostenübernahme /
  • Rehabilitationsmaßnahme /
  • Sozialhilfe /
  • Sozialhilfeträger /
  • überörtlicher Sozialhilfeträger /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Zuständigkeit


Informationsstand: 01.03.1993