Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Versorgung mit den Festbetrag übersteigende Hörgeräte durch die Krankenversicherung

Gericht:

SG Hamburg


Aktenzeichen:

S 8 KR 1568/15


Urteil vom:

17.05.2016



Leitsatz:

Die Versorgung mit einem Hörgerät, das über dem Festbetrag liegt, kann nicht allein deshalb abgelehnt werden, weil der Versicherte beim Freiburger Sprachtest mit Geräten, die eigenanteilsfrei sind, ein gleiches Hörverständnis erreicht hat.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

Sozialgerichtsbarkeit BRD


Referenznummer:

R/R7276


Weitere Informationen

Themen:
  • Festbeträge / Zuzahlung /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittel für hörbehinderte Menschen

Schlagworte:
  • Alltag /
  • Festbetrag /
  • gesetzliche Krankenversicherung /
  • Hilfsmittel /
  • Hörbehinderung /
  • Hörgerät /
  • Kostenübernahme /
  • Krankenversicherung /
  • Mehrkosten /
  • Notwendigkeit /
  • Schwerhörigkeit /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • unmittelbarer Behinderungsausgleich /
  • Urteil


Informationsstand: 07.03.2017

in Urteilen und Gesetzen blättern