Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Zuständigkeit der privaten Pflegeversicherung für die Kostenübernahme eines selbstbeschaffenen Kinderpflegebettes

Gericht:

LSG Rheinland-Pfalz 5. Senat


Aktenzeichen:

L 5 P 15/15


Urteil vom:

20.08.2015



Leitsätze:

1. Leistungszuständig für die Gewährung eines Pflegebetts ist nicht der Träger der Krankenversicherung, sondern der Träger der Pflegeversicherung, wenn der Betroffene quasi zum 'Objekt der Pflege' geworden ist. Dies gilt auch für die private Pflegeversicherung.

2. Dient ein Bett dem Zweck der Pflegeerleichterung, hat der Pflegeversicherungsträger erforderlichenfalls auch ein Pflegebett mit besonderen Sicherheitsvorkehrungen zu gewähren.

3. Unschädlich ist, dass das Pflegebett nicht im Hilfsmittelverzeichnis enthalten ist.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG Koblenz, Urteil vom 13.01.2015 - S 3 P 12/14



Quelle:

Justiz Rheinland-Pfalz


Referenznummer:

R/R6988


Weitere Informationen

Themen:
  • Betten und Bettzubehör /
  • Hilfsmittel /
  • Leistungsträger /
  • Mobiliar /
  • Pflegehilfsmittel /
  • Pflegeversicherung

Schlagworte:
  • Bett /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittelverzeichnis /
  • Hilfsmittelwahl /
  • Kostenerstattungsanspruch /
  • Kostenübernahme /
  • Pflegebedürftigkeit /
  • Pflegeerleichterung /
  • Pflegehilfsmittel /
  • Pflegeversicherung /
  • private Pflegeversicherung /
  • Rechtsstellung des Hilfsmittelverzeichnisses /
  • selbst beschafftes Pflegehilfsmittel /
  • Sicherheit /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil


Informationsstand: 07.09.2016

in Urteilen und Gesetzen blättern