Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Krankenversicherung - keine Eintragung von sachenrechtlich selbständigen Teilkomponenten eines einheitlichen Herzunterstützungssystems in das Hilfsmittelverzeichnis - fehlende Hilfsmitteleigenschaft

Gericht:

LSG Berlin-Brandenburg 9. Senat


Aktenzeichen:

L 9 KR 18/08


Urteil vom:

18.02.2010


Grundlage:

SGB V § 33 Abs 1 S 1 / SGB V § 139 Abs 1 S 1 u. 2, Abs. 2, 3 vom 26.03.2007 / SGB IX § 31 Abs 1



Leitsatz:

Sachenrechtlich selbständigen Teilkomponenten eines komplexen Hilfsmittelsystems (hier: Antriebseinheit eines Herzunterstützungssystems), deren Wirkung nur im Zusammenhang mit dem Gesamtsystem eintritt, stellen kein Hilfsmittel dar, das in das Hilfsmittelverzeichnis nach § 139 SGB V eingetragen werden könnte. Dies gilt auch dann, wenn die Teilkomponente austauschbar ist und einen erheblichen Gebrauchsvorteil (hier: Erschließung des Nahbereichs) bietet, der selbst Zweck einer Hilfsmittelversorgung sein kann.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG Berlin Urteil vom 18. Oktober 2006 - S 73 KR 3025/04



Quelle:

Justizportal Berlin-Brandenburg


Referenznummer:

R/R3426


Weitere Informationen

Themen:
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittel- / Pflegehilfsmittelverzeichnis

Schlagworte:
  • Aufnahmeanspruch /
  • Aufnahmeantrag /
  • gesetzliche Krankenversicherung /
  • Herzerkrankung /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmitteleigenschaft /
  • Hilfsmittelverzeichnis /
  • Krankenversicherung /
  • Rechtsstellung des Hilfsmittelverzeichnisses /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil


Informationsstand: 30.08.2010

in Urteilen und Gesetzen blättern