Inhalt

Detailansicht

Angaben zum Urteil

Einstweiliger Rechtsschutz - Versorgungsanspruch für ein Glukosemesssystem

Gericht:

LSG Nordrhein-Westfalen 5. Senat


Aktenzeichen:

L 5 KR 222/14 B ER


Urteil vom:

23.05.2014



Tenor:

Auf die Beschwerde des Antragstellers wird der Beschluss des Sozialgerichts Düsseldorf vom 10.3.2014 abgeändert. Die Antragsgegnerin wird im einstweiligen Rechtsschutz bis zum Abschluss des erstinstanzlichen Hauptsacheverfahrens S 9 KR 289/14, längstens jedoch bis zum 31.5.2015 verpflichtet, den Antragsteller mit dem Glukosemesssytem Dx G4 PLATINUM (Empfänger und Transmitter) einschließlich der für dessen Nutzung erforderlichen Dx G4 PLATINUM Sensoren zu versorgen. Im Übrigen wird die Beschwerde zurückgewiesen. Die Antragsgegnerin trägt auch die außergerichtlichen Kosten der Antragstellerin im Beschwerdeverfahren.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG Düsseldorf, Beschluss vom 10.03.2014 - S 9 KR 91/14 ER



Quelle:

Sozialgerichtsbarkeit BRD


Referenznummer:

R/R6272


Weitere Informationen

Themen:
  • Genehmigungsfiktion /
  • Gesetzliche Krankenversicherung /
  • Hilfsmittel /
  • Leistungsträger /
  • Medizin, Therapie, Training /
  • Messgeräte für Körperwerte

Schlagworte:
  • Blutzuckermessgerät /
  • Diabetes mellitus /
  • einstweiliger Rechtsschutz /
  • fingierte Genehmigung /
  • Fristablauf /
  • Genehmigung /
  • Genehmigungsfiktion /
  • Hilfsmittel /
  • Krankenversicherung /
  • Leistungspflicht /
  • Messgerät /
  • Messinstrument /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil /
  • Versorgungsanspruch


Informationsstand: 08.08.2014