Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

  • aktuelle Seite: Urteil

Angaben zum Urteil

Schwerbehinderter Beamter, Umsetzung, Anhörung des Vertrauensmanns

Gericht:

VGH Mannheim 4. Senat


Aktenzeichen:

4 S 448/82


Urteil vom:

03.09.1982


Grundlage:

VwGO § 123 Abs 1 / BG BW § 37 Abs 1 / SchwbG § 22 Abs 2 Fassung 1979-10-08



Leitsatz:

1. Vor der Umsetzung eines schwerbehinderten Beamten ist der Vertrauensmann der Schwerbehinderten zu hören.

2. Zum Anspruch des Beamten auf Übertragung eines amtsgemäßen Aufgabenbereichs.

3. Zum vorläufigen Rechtsschutz gegen eine fehlerhafte Umsetzung, wenn eine Weiterbeschäftigung des Beamten auf seinem bisherigen Dienstposten wegen Umorganisation des Amtes ausgeschlossen ist.

Rechtszug:

vorgehend VG Freiburg (Breisgau) 1982-02-24 2 K 282/81


Quelle:

JURIS-GmbH


Hinweis:

Einen Fachbeitrag zum Einstweiligen Rechtsschutz finden Sie im Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) unter:
http://www.reha-recht.de/fileadmin/download/foren/a/2013/A4-...


Referenznummer:

MWRE107438215


Weitere Informationen

Themen:
  • Anhörung / Beteiligungspflicht / Mitwirkungsrecht /
  • Beteiligung bei Versetzungs- / Umsetzungsverfahren /
  • Schwerbehindertenvertretung

Schlagworte:
  • Amt /
  • Anhörung /
  • Aufgabenbereich /
  • Beamter /
  • Beschäftigung /
  • Dienstherr /
  • Dienstposten /
  • einstweiliger Rechtsschutz /
  • Fehlerhaftigkeit /
  • Organisation /
  • Schwerbehindertenvertretung /
  • Schwerbehinderung /
  • Umorganisation /
  • Umsetzung /
  • Urteil /
  • Verwaltungsakt /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Weiterbeschäftigung


Informationsstand: 01.01.1990

in Urteilen und Gesetzen blättern