Inhalt

Projekt DISEMEX (14.07.2020)

Best-Practices für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen

Bild Best-Practice-Beispiele im DISEMEX-Projekt

DISEMEX steht für Disability Employment Expert. Im DISEMEX-Projekt haben neun Konsortiumpartner aus acht verschiedenen Ländern zusammengearbeitet, unter Leitung des deutschen Partners INTAMT (Internationale Akademie für Management und Technologie e. V.).

Während der Projektlaufzeit haben die Partner 22 verschiedene Best-Practice-Beispiele für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen erhoben und verglichen. Damit sollten mögliche Lösungen einer vollständigen beruflichen Eingliederung der Beteiligten auf der Grundlage der Fähigkeiten und der Selbstbestimmung jeder Person beschrieben werden. Weiterhin wurden 17 Videos erstellt, um diese Beispiele zu präsentieren.

Das Projekt endete am 29.02.2020 und wurde durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union gefördert. Die Projektergebnisse sollen den öffentlichen Verwaltungen und Organisationen, die an der beruflichen Inklusion von Menschen mit Behinderungen in den verschiedenen Ländern beteiligt sind, zur Verfügung gestellt werden.

Im aktuellen DISEMEX-Newsletter werden einige Best-Practice-Beispiele und Videos der Partner (unter anderem aus Polen, Bulgarien, Deutschland und der Türkei) vorgestellt.

Den Newsletter können Sie hier ansehen:
https://disemex.eu/?na=v&nk=594-502d079973&id=136

(Quelle: INTAMT e. V., Projekt DISEMEX, weitere Informationen zum Projekt unter https://disemex.eu/)