Inhalt

Leistung durch die Krankenkasse abgelehnt? (07.02.2018)

Jeder zweite Widerspruch erfolgreich

Eine Gutachten im Auftrag des Patientenbeauftragten des Bundes zeigt: Jeder zweite Widerspruch gegen einen abgelehnten Antrag auf eine Vorsorge- oder Rehabilitationsleistung bei Krankenkassen ist erfolgreich. Allerdings ist die Erfolgsquote von Kasse zu Kasse sehr unterschiedlich. Bundesweit erhoben rund 56.000 gesetzlich Versicherte 2015 Einspruch gegen einen derartigen negativen Bescheid. Das ist jedoch nur ein Viertel aller, deren Antrag abgelehnt wurde.

Die Untersuchung des IGES-Instituts macht aber auch deutlich, dass Krankenkassen den Großteil der Leistungsanträge genehmigen. Jedoch variiert dies für die einzelnen Leistungsbereiche sehr. So bewilligen Kassen mehr als 97 Prozent der Anträge auf häusliche Krankenpflege und 87 Prozent der mehr als 8,5 Millionen Anträge auf Hilfsmittel. Hingegen werden lediglich 81 Prozent der Anträge auf Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahmen, etwa eine Kur oder stationäre Rehabilitationsmaßnahme, entsprochen.

Mehr Informationen finden Sie hier: www.iges.com