Inhalt

Sozialversicherung

Die Sozialversicherung in Deutschland ist eine im Vierten Buch Sozialgesetzbuch (SGB IV) verankerte Pflichtversicherung zur finanziellen Abdeckung existenzbedrohender Risiken der Versicherten wie zum Beispiel Arbeitslosigkeit, Krankheit, Pflegebedürftigkeit, ErwerbsminderungArbeitsunfällen und Alter auf Grundlage des Solidaritätsprizips (§ 4 SGB I).

Die Sozialversicherung geht im Wesentlichen auf die Sozialreform Bismarcks im Deutschen Reich ab 1881 zurück. Über 90 Prozent der deutschen Bevölkerung sind derzeit sozialversichert, vor allem Personen in Arbeitsverhältnissen, Auszubildende sowie Angehörige und Selbstständige, die ihre Ansprüche nicht über eine Bedürftigkeitsprüfung, sondern durch regelmäßige Beitragszahlungen (in der Regel Arbeitnehmer/innen- und Arbeitgeber/innen/anteil) erwerben.

Die Träger der Sozialversicherung

Die fünf Säulen der Sozialversicherung haben eigene Versicherungsträger (öffentlich-rechtliche Körperschaften).

Die wichtigsten sind

(ml) 2017