Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ein Gruselkabinett - Praxisfälle zum AGG


Autor/in:

Richter, Michael


Herausgeber/in:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS); Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)


Quelle:

horus, 2018, 80. Jahrgang (Heft 2), Seite 96-98, Marburg: DVBS, ISSN: 0724-7389


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML).


Abstract:


Der Beitrag handelt von Nachbesserungsforderungen für das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aus Sicht von Menschen mit Sehbehinderungen und blinden Personen. Die Forderungen betreffen die Einführung eines echten Verbandsklagerechts im AGG, eine Einschränkung der Rechtfertigungsgründe für eine Diskriminierung, die Anerkennung von Diskriminierungen sowie die Einhaltung der Grundsätze der barrierefreien Gestaltung diverser Lebensbereiche, auch von privaten Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Zu den jeweiligen Forderungen werden Praxisfälle blinder Menschen und Personen mit Sehbehinderungen vorgestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


horus - Marburger Beiträge
Homepage: https://www.dvbs-online.de/index.php/publikationen/horus

Die Fachzeitschrift erscheint viermal jährlich in Schwarzschrift, Blindenschrift und als 'horus digital' auf CD.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0073/0118


Informationsstand: 30.08.2018

in Literatur blättern