Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Einstellung in das Beamtenverhältnis auf Probe

Gericht:

VGH Hessen


Aktenzeichen:

1 A 2101/14


Urteil vom:

21.09.2016


Grundlage:

GG Art. 33 Abs. 2 / HPVG § 69 / HPVG § 70 / HPVG § 77 Abs. 1 Nr. 1 a / HPVG § 77 Abs. 4



Leitsatz:

Das personalvertretungsrechtliche Mitbestimmungsrecht vermag die einem Bewerber für ein öffentliches Amt aus Art. 33 Abs. 2 GG zustehenden Rechte nicht einzuschränken bzw. zu überwinden.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

VG Frankfurt am Main, Urteil vom 05.12.2013 - 9 K 4351/12.F



Quelle:

Rechtsprechungsdatenbank Hessen


Referenznummer:

R/R7856


Weitere Informationen

Themen:
  • Beschäftigungsverhältnis / Arbeitsplatz /
  • Probezeit

Schlagworte:
  • amtsärztliche Beurteilung /
  • Beamtenverhältnis /
  • Beamtenverhältnis auf Probe /
  • Bewerbungsverfahren /
  • Eignungsprüfung /
  • Mitbestimmungsrecht /
  • Neubescheidung /
  • öffentlicher Dienst /
  • Personalrat /
  • Personalvertretung /
  • persönliche Eignung /
  • Sozialverhalten /
  • Urteil /
  • Verhaltensstörung /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Zustimmungsverweigerung


Informationsstand: 28.12.2018

in Urteilen und Gesetzen blättern