Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Kritische Überlegungen zur Nutzung der ICF in der Versorgungsmedizin


Autor/in:

Seger, Wolfgang


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

RP Reha, 2018, 5. Jahrgang (Heft 3), Seite 20-28, Halle (Saale): Universitätsverlag Halle-Wittenberg, ISSN: 2366-7877


Jahr:

2018



Abstract:


Der Autor befasst sich im Beitrag mit den Möglichkeiten, die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) in der Versorgungsmedizin zu nutzen. Er geht zunächst auf den Behinderungsbegriff der ICF und den des Sozialgesetzbuches (SGB) IX ein.

Sodann erläutert er die Struktur der ICF sowie deren Nutzen für die Verwirklichung der Teilhabe-Orientierung in der Versorgungsmedizin-Verordnung. Bislang nehme die Versorgungsmedizin-Verordnung einen überwiegenden Bezug auf Schädigungen und lasse in der GdS-Tabelle einen Teilhabebezug kaum sichtbar werden, wohingegen die Merkzeichen einen Teilhabebezug erkennen lassen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


RP Reha - Recht und Praxis der Rehabilitation
Homepage: https://uvhw.de/rp-reha.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0184/0090


Informationsstand: 11.03.2019

in Literatur blättern