Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zur Philosophie der Inklusion: Spuren, Eckpfeiler und Wegmarken der Behindertenrechtskonvention


Autor/in:

Wocken, Hans


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Teilhabe, 2011, 50. Jahrgang (Heft 2), Seite 52-59, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 1867-3031


Jahr:

2011



Link(s):


Link zu 'Teilhabe' Ausgabe 2/2011 (PDF, 2,2 MB).


Abstract:


Die Trias 'Selbstbestimmung, Gleichberechtigung, Teilhabe' stellt den Kern der Behindertenrechtskonvention dar.

Der Beitrag stellt die menschenrechtlichen Beziehungen der Trias zu den Idealen der Französischen Revolution 'Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit' dar.

Aus der Analyse dieser menschenrechtlichen Dreiheit werden als handlungsleitende Konsequenzen die Konzepte 'Assistenz, Gleichstellung und Inklusion' gefolgert.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

The Philosophy of Inclusion

Tracks and Milestones of the Convention on the Rights of Persons with Disabilities

Abstract:


Self-Determination, equal rights and participation are the very heart of the Convention on the Rights of Persons with Disabilities. This article focuses on the relationship between the human rights and the ideals of the French Revolution. As a result, the analysis shows that this triad corresponds to the guiding concepts of assistance, equality and inclusion.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Teilhabe - Die Fachzeitschrift der Lebenshilfe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/fachzei...



Referenznummer:

R/ZS0175/8881


Informationsstand: 18.07.2011

in Literatur blättern