Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Personenorientierte Behindertenhilfe

Begründung von Gütekriterien zur Qualitätssicherung einer modernen Behindertenhilfe



Autor/in:

Groß, Peter


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Teilhabe, 2018, 57. Jahrgang (Heft 1), Seite 10-15, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 1867-3031


Jahr:

2018



Abstract:


Mit der Einführung von Teilen des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) hat die Konkretisierung des von der Bundesrepublik Deutschland angestrebten Systemwechsels von einer institutionsorientierten Hilfe für Menschen mit Behinderung hin zu einer künftig personenzentrierten Hilfe begonnen. Im Gesetzgebungsverfahren orientierten sich die Protagonisten und Protagonistinnen an Leitgedanken zur Personenzentrierung, die der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V. (DV) in Form einer Auflistung von Aspekten (2009) und die Fachverbände (2010) in einem Thesenpapier formuliert hatten.

Die zukünftige Umsetzung von Veränderungen im System der Behindertenhilfe braucht nun mehr als Thesen und Leitgedanken. Anzustreben ist ein theoretisch begründetes Konzept der Personenzentrierung, hier verstanden als Personenorientierung, dessen konstitutive Aspekte die anstehenden (zum Beispiel institutionellen oder verwaltungsrechtlichen) Veränderungsprozesse in Form gesellschaftlich anerkannter Gütekriterien konzeptionell begründen kann.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Persons adapted help with handicaps

Reasons for criteria of quality assurance for a modern help system with handicaps

Abstract:


At present, the new Bundesteilhabegesetz (BTHG) is being introduced to Germany, administering the system of help for all persons with disabilities. This new law represents a shift of the whole welfare system from focussing on persons as individuals rather than institutions. During the legislative process, experts acted in accordance with guiding ideas of person-centred-planning. The Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V. (DV) collected the guiding ideas in a list of aspects (2009) and Fachverbände (2010) produced a theory paper containing ten theses of person-centered-planning.

It is proposed that implementation of the future system needs more than theses and guiding ideas. A theoretical concept of person centred, better: persons adapted planning should be founded whose constituent aspects are used as reasons for quality criteria recognized in society to realise current change management processes.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Teilhabe - Die Fachzeitschrift der Lebenshilfe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/fachzei...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0175/0112


Informationsstand: 23.04.2018

in Literatur blättern