Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zwanzig Jahre Salamanca Erklärung der UNESCO, aber die Umsetzung in Deutschland lässt auf sich warten


Autor/in:

Schumann, Brigitte


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Teilhabe, 2014, 53. Jahrgang (Heft 4), Seite 182-183, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 1867-3031


Jahr:

2014



Link(s):


Link zu 'Teilhabe' Ausgabe 4/2014 (PDF | 2,9 MB)


Abstract:


Vor zwanzig Jahren haben Vertreter von 92 Regierungen und 25 internationalen Organisationen auf der Weltkonferenz der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) vom 7. - 10. Juni in Salamanca (Spanien) die gleichnamige Erklärung zusammen mit dem 'Aktionsrahmen zur Pädagogik für besondere Bedürfnisse' verabschiedet. Auch wenn es sich dabei nur um eine menschenrechtliche Empfehlung an die internationale Staatengemeinschaft ohne Rechtsverbindlichkeit handelt, so bezeichnet die Deutsche UNESCO-Kommission die Erklärung doch völlig zu Recht 'als Meilenstein auf dem Weg zur Verankerung inklusiver Bildung'.

Angesichts der herausragenden und wegweisenden Bedeutung dieses internationalen Dokuments, das auch von Deutschland mitgetragen wurde, drängt sich die Frage auf, was die Bildungspolitik und die Deutsche UNESCO-Kommission bis heute getan haben, um das Konzept der inklusiven Bildung in Deutschland gesellschaftlich zu verbreiten, zu verankern und umzusetzen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Teilhabe - Die Fachzeitschrift der Lebenshilfe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/fachzei...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0175/0063


Informationsstand: 13.02.2015

in Literatur blättern