Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Barrierefreiheit für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung

Ergebnisse einer Befragung



Autor/in:

Kurzenberger, Stephan; Niehoff, Ulrich; Walther, Helmut [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Teilhabe, 2012, 51. Jahrgang (Heft 3), Seite 121-126, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 1867-3031


Jahr:

2012



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Teilhabe 3/2012) (PDF | 3,6 MB)


Abstract:


Die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen und die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) der Weltgesundheitsorganisation haben ein Bild von Behinderung profiliert und durchgesetzt, das auf die Wechselwirkung zwischen der persönlichen Beeinträchtigung von Individuen und der sie umgebenden gesellschaftlichen Verhältnisse verweist. So gesehen gewinnt das Ziel einer barrierefreien Gesellschaft eine neue, sehr grundlegende Bedeutung auch für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung.

Im Beitrag werden die Ergebnisse eines Projektes wiedergegeben, das einige Kriterien für Barrierefreiheit für die Gruppe der Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung erarbeitet hat. Dazu zählen zum Beispiel: Verwendung Leichter Sprache, Ergänzung von Texten durch Piktogramme, Bildzeichen oder fotorealistische Darstellungen, Berücksichtigung des 'Mehr-Sinne-Prinzips' durch Sprachausgabe bei der Bedienbarkeit von Automaten, durchgängige Orientierungssysteme mit schlüssigen Codierungen, Farben und Piktogrammen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Accessibiity for People with Cognitive Impairments

Results of a Project

Abstract:


The United Nations' Convention on the Rights of Persons with Disability (CRPD) and the WHO's International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) underline that disability refers to the interaction between a person's impairments and his or her social environment. Thus the aim of a society without barriers wins a new, very much fundamental significance also for people with cognitive impairments.

The article presents the result of a project which has compiled accessibility-related criteria for people with cognitive impairments. These include: easy-to-read information; supplementing texts by pictograms, signs or photo-realistic representations; addressing multiple senses by implementing voice output of machines; universal orientation systems with logical codings, colours and pictograms.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Teilhabe - Die Fachzeitschrift der Lebenshilfe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/fachzei...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0175/0021


Informationsstand: 14.11.2012

in Literatur blättern