Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Ende der Fahnenstange ist erreicht!


Autor/in:

Reigbert, Andreas


Herausgeber/in:

hw-studio weber


Quelle:

RehaTreff, 2020, 20. Jahrgang (Ausgabe 1), Seite 62-64, Leimersheim: hw-studio weber, ISSN: 2510-117X


Jahr:

2020



Abstract:


Der Autor verfasst in diesem Beitrag ein Plädoyer für die Verschärfung bestehender Gesetze zugunsten von Menschen mit Behinderung. Ausgangspunkt hierfür ist die Anschaffung von 18 Doppelstocktriebzügen im Gegenwert von 220 Millionen seitens der DB Regio AG in Schleswig-Holstein, die für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer nicht selbstständig nutzbar sind.

Die DB Region AG verstoße mit dieser Anschaffung unter anderem gegen Artikel 9 der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), wonach alle geeigneten Maßnahmen zu treffen sind, um für Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt mit anderen den Zugang zu Transportmitteln zu gewährleisten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Magazin RehaTreff
Homepage: http://rehatreff.de/rehatreff

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0173/0106


Informationsstand: 13.07.2020

in Literatur blättern