Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wohnungsanpassung für Menschen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz

Eine gesellschaftliche Herausforderung



Autor/in:

Wünnemann, Dirk


Herausgeber/in:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)


Quelle:

Soziale Sicherheit, 2014, 63. Jahrgang (Heft 3), Seite 110-113, Frankfurt am Main: AiB, ISSN: 0490-1630


Jahr:

2014



Abstract:


Die meisten pflegebedürftigen Menschen möchten so lange wie möglich zu Hause wohnen bleiben. Um die häusliche Pflege und Betreuung zu erleichtern oder überhaupt erst zu ermöglichen, sind häufiger Anpassungsmaßnahmen und Umbauten in der Wohnung erforderlich.

Die Pflegekasse gibt für solche 'Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes' Zuschüsse bis zur Höhe von 2.557 Euro pro Maßnahme. Seit Anfang 2013 können auch (demenzkranke) Menschen mit 'erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz' davon profitieren.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Soziale Sicherheit - Zeitschrift für Arbeit und Soziales
Homepage: https://www.bund-verlag.de/zeitschriften/soziale-sicherheit/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0172/0016


Informationsstand: 28.05.2014

in Literatur blättern