Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ein Baustein zum Empowerment


Autor/in:

Grotemeyer, Grid


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

KLARER KURS, 2015, 8. Jahrgang (Heft 3), Seite 10-13, Hamburg: 53 Grad NORD, ISSN: 1867-6693


Jahr:

2015



Abstract:


2013 begannen die Isar-Würm-Lech-Werkstätten (IWL), Beschäftigte ihrer gastronomischen Betriebe in München und Landsberg zu internen Auditoren auszubilden. Damit möchten sie Beschäftigte befähigen, eigenverantwortlich zu arbeiten und sich weiterzuentwickeln. Die IWL nutzt somit die Fähigkeiten der Arbeitnehmer und lässt das Qualitätsmanagement lieber selbst mit internen Audits nach Schwachstellen in den eigenen Betrieben suchen. Bei der Qualifizierung zum internen Auditor werden Wissen über den Betrieb, das Qualitätsmanagement und die Aufgaben der Auditoren vermittelt. In der Praxis legt die Betriebsleitung vor einem internen Audit fest, was geprüft werden soll. Auch bei allen offiziellen Zertifizierungsgesellschaften begleiten sie die externen Auditor und stehen für Fragen zur Verfügung. Somit entsteht eine Win-win-Situation für Beschäftigte, Fachkräfte und die Werkstatt gleichermaßen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Isar-Würm-Lech IWL Werkstätten für Menschen mit Behinderung gGmbH




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


KLARER KURS - Magazin für berufliche Teilhabe
Homepage: https://www.53grad-nord.com/klarer_kurs.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0170/0102


Informationsstand: 13.07.2016

in Literatur blättern