Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gesundheitsförderung: Eine Frage der Bereitschaft


Autor/in:

Linnenschmidt, Melanie; Lümkemann, Dirk; Lippke, Sonia


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Personalmagazin, 2015, 17. Jahrgang (Heft 9), Seite 54-57, Freiburg im Breisgau: Haufe, ISSN: 1438-4558


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML)


Abstract:


Nachhaltiges BGM erfordert eine Verbesserung des Gesundheitsverhaltens der Mitarbeiter. Eine Studie zeigt, wie bereit Unternehmen sind, das gezielt zu fördern. Befragt wurden Entscheidungsträger aus Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche. Dabei interessierte deren Bereitschaft, das Gesundheitsverhalten von Mitarbeitern über Führungskräfte zu fördern.

Die 147 in die Auswertung einbezogenen Personen schätzten die Bedeutung des Gesundheitsverhaltens für die Produktivität, Hindernisse und Ressource im Unternehmen, ihre Erwartungen in Bezug auf die Förderung der Eigenverantwortung durch Führungskräfte sowie ihre Überzeugung ein, diese Herausforderungen bei sich im Unternehmen meistern zu können. Zusätzlich wurden die derzeitigen BGM-Maßnahmen erfragt sowie die Ziele, die sich die Entscheidungsträger unabhängig von den Zielen und Maßnahmen des Unternehmens setzten.

Die Ergebnisse zeigen: Nicht die von den Unternehmen häufig genannten Ressourcen wie Zeit und Geld entscheiden darüber, ob ein BGM eingeführt wird oder nicht. Stattdessen beeinflussen emotional-kognitive Aspekte die Bereitschaft der Entscheidungsträger, einen organisationalen Veränderungsprozess hin zu mehr Eigenverantwortung im gesamten Unternehmen anzustreben.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Personalmagazin
Homepage: https://www.haufe.de/personal/zeitschrift/personalmagazin/ja...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0168/0027


Informationsstand: 28.12.2015

in Literatur blättern