Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das mit den Finanzen war mir dann doch zuviel


Autor/in:

Thomas, Petra


Herausgeber/in:

Bundesverband Evangelische Behindertenhilfe e.V. (BEB)


Quelle:

Orientierung, 2007, Heft 1, Seite 2-4, Reutlingen: Grafische Werkstätte, ISSN: 0720-2172


Jahr:

2007



Abstract:


Sarah B. wohnt ambulant betreut. Sie berichtet in einem Interview von ihren Erfahrungen mit dem Persönlichen Budget und davon, warum sie schließlich doch darauf verzichtet hat.

Die junge Frau wohnte eine Weile in einem Wohnheim in Bielefeld, welches am Modellprojekt Persönliches Budget teilgenommen hat. Gleich mit dem Start des Projektes zeigten sich einige Probleme: sowohl die Wohnheim-Bewohner als auch die Betreuer wussten nicht, wie das Budget genutzt werden konnte und sollte. Fortbildungsmaßnahmen liefen nur schleppend an.

Sarah B. hatte insofern Glück, als ihre Sachbearbeiterin sich schon früh mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Doch sie selbst nahm Angebote nur zögerlich wahr; vor allem solche, die außerhalb des Wohnheims lagen. Sie berichtet, dass sie und ihre Freundin lange Zeit kein Geld des Persönlichen Budgets ausgegeben hätten, weil unklar war, wofür sie es nutzen konnten und wollten. Erst später erwarb Sarah Leistungen in Form von praktischer Unterstützung, zum Beispiel für Freizeitaktivitäten, Zimmereinrichtung und Besuche bei ihren Eltern.

Nachdem sie aus dem Wohnheim ausgezogen ist und ambulant betreut wird, nutzt sie das Persönliche Budget überhaupt nicht mehr. Die Befürchtung, mit dem für sie unübersichtlichen Budget etwas falsch zu machen und dann ohne Betreuung da zu stehen, war zu groß. Da Sarah auch so alle Leistungen gewährt bekommt, die sie früher bekommen hat und alles von Behörden organisiert wird, ist sie mit dieser Situation derzeit zufrieden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 29 SGB IX Persönliches Budget | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Orientierung
Homepage: https://www.beb-orientierung.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0157/6340


Informationsstand: 25.10.2007

in Literatur blättern