Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rückengesundheit im betrieblichen Alltag

Mit der Leitmerkmalmethode kritische Arbeitsbedingungen erkennen und Muskel-Skelett-Erkrankungen dauerhaft vorbeugen



Autor/in:

Tischendorf, Markus


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Betriebliche Prävention, 2017, 129. Jahrgang (Heft 6), Seite 256-259, Berlin: Erich Schmidt, ISSN: 2365-7626


Jahr:

2017



Abstract:


Beschäftigte bleiben gesund, wenn sie sich angemessen bewegen. Dauerhafte Überbelastung am Arbeitsplatz hingegen führt zu gesundheitlichen Beschwerden. Muskel-Skelett-Erkrankungen gehören zu den häufigsten Ursachen für berufliche Fehlzeiten in Deutschland. Verursacht werden sie insbesondere durch das Heben und Tragen schwerer Gegenstände.

Der Autor führt aus, dass zur Beurteilung der ergonomischen Arbeitsbedingungen sich die Leitmerkmalmethode eignet, wie sie von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und dem Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) empfohlen wird.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
Homepage: https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0156/0191


Informationsstand: 28.08.2017

in Literatur blättern