Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Aktuelles in der Begutachtung im Beamtenrecht: Einstellung, gesundheitliche Eignung, Prognose

Aus juristischer Sicht



Autor/in:

Schulze, Frank


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2017, 113. Jahrgang (Heft 6), Seite 291-296, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2017



Abstract:


Beamte sind nach deutschem Recht unkündbar. Sie erhalten nach der aktiven Berufszeit eine im Vergleich zu einer gesetzlichen Rente besonders gute Altersversorgung. Dies ist nach Auffassung des Gesetzgebers nur dann gerechtfertigt, wenn der Zeitraum der aktiven Berufstätigkeit zum Zeitraum des Ruhestandes in einem angemessenen Verhältnis steht.

Vor Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird daher geprüft, ob eine überwiegende Wahrscheinlichkeit dafür spricht, dass der Bewerber nicht vorzeitig in den Ruhestand treten wird und dass keine langdauernden Krankheitszeiten auftreten werden. Die hierfür anzustellende medizinische Prognose muss fachlich einwandfrei sein, um juristisch zu überzeugen. Sie ist aber nicht selten mit erheblichen fachlichen Problemen verbunden. Hieraus ergeben sich juristische Fragestellungen, die in dem Beitrag behandelt werden.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

The latest in assessments under civil service law: Appointment, qualification on health grounds, prognosis

From a legal perspective

Abstract:


Civil servants cannot be dismissed under German law. Once their active service comes to an end, they get a particularly good old age pension compared to the statutory pension. This is only justified in the opinion of the legislative body if the period of active service is appropriately proportionate to the period of retirement.

Before a candidate is taken on in the civil service, a check is therefore made to ascertain whether there is a strong likelihood that the they will not take early retirement and that no prolonged periods of illness are likely to occur. The medical prognosis to be drawn up for this must be technically accurate to be legally convincing. However, it is not infrequently associated with considerable technical problems, resulting in legal issues that will be discussed in the article.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0200


Informationsstand: 28.12.2017

in Literatur blättern