Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Formal-methodische Kriterien der Begutachtung psychischer Störungen


Autor/in:

Kaiser, Volker


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2006, 102. Jahrgang (Heft 6), Seite 200-205, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2006



Abstract:


Der verfahrensrechtliche Rahmen, in dem ein Sachverständiger im Sozialleistungsbereich tätig wird, erfordert die Einhaltung einer bestimmten Begutachtungsmethodik.

Dabei bestimmen formale Regeln den gesamten Ablauf der Begutachtung und mit unmittelbarer Wirkung auf die Erstattung eines insgesamt qualitätsvollen Gutachtens. Durch ihre phänomenologische Eigenart ergeben sich bei den psychischen Störungen besondere praktische Anforderungen und typische Schwierigkeiten vor allem auch für den Gutachter.

Der Beitrag handelt, auf dem Boden gesicherter Begutachtungsgrundsätze, die wesentlichen Aspekte in systematischer Weise ab.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0161


Informationsstand: 13.12.2006

in Literatur blättern