Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Nierentransplantation: Probleme bei Begutachtungen im Schwerbehinderten- und Sozialen Entschädigungsrecht?


Autor/in:

Sprenger-Klasen, Irmtraud


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2004, 100. Jahrgang (Heft 6), Seite 200-205, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2004



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 207 KB)


Abstract:


Gutachtliche Beurteilungen des GdB im Schwerbehindertenrecht und der MdE im sozialen Entschädigungsrecht fallen nach Nierentransplantation nach Ablauf der Heilungsbewährung auch bei gleichem medizinischen Sachverhalt häufig unterschiedlich aus, da in den diesen Beurteilungen zugrunde zu legenden 'Anhaltspunkten für die ärztliche Gutachtertätigkeit' hierzu keine einheitlichen GdB/ MdE-Grade genannt sind.

Ziel der Ausführungen des Artikels ist es, auf dem Boden gesicherter medizinisch-wissenschaftlicher Erkenntnisse Vorschläge für eine sachgerechte GdB/MdE-Bewertung nach Eintritt der Heilungsbewährung bei Nierentransplantierten zu unterbreiten. Auch für die sachgerechte Beurteilung von Nachteilsausgleichen im Schwerbehindertenrecht werden Hinweise gegeben. Aus den Ausführungen ergeben sich zudem Hilfen für die gutachtliche Beurteilung von Kausalitätsfragen nach Nierentransplantation im sozialen Entschädigungsrecht.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0136


Informationsstand: 30.12.2004

in Literatur blättern