Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die mit den Händen spricht: Bei Ford in Köln baut Angela Cimino hörenden und nicht hörenden Kollegen Brücken


Autor/in:

Jacobs, Sabine


Herausgeber/in:

Aktion Mensch e.V.


Quelle:

Aktion Mensch - Das Magazin, 2000, Ausgabe 2), Seite 30-31, Kassel: Publikom Z


Jahr:

2000



Abstract:


Die Gebärdensprache ist eine eigenständige Sprache, die es gehörlosen Menschen erlaubt, mithilfe unterschiedlicher Handzeichen miteinander zu kommunizieren.

Für hörgeschädigte Menschen ist dies die direkteste Möglichkeit, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, auch in der Arbeitswelt. Diesem Umstand trägt beispielsweise der Automobilhersteller Ford Rechnung, der in seiner Kölner Niederlassung eine Gebärdendolmetscherin beschäftigt.

In dem Artikel wird der Arbeitsalltag von hörgeschädigten Ford-Mitarbeitern geschildert, der Aufgabenbereich der Gebärdendolmetscherin wird dargestellt, und auch auf die Probleme mit anderen Angestellten und Vorgesetzten wird eingegangen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Magazin MENSCHEN. Inklusiv leben
Homepage: https://www.aktion-mensch.de/dafuer-stehen-wir/das-bewirken-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0145/2957


Informationsstand: 16.01.2001

in Literatur blättern