Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Bedeutung des Artikels 27 Behindertenrechtskonvention für das Recht auf Teilhabe am Arbeitsleben


Autor/in:

Trenk-Hinterberger, Peter


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Rechtsdienst der Lebenshilfe, 2012, Nummer 1, Seite 7-8, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 0944-5579


Jahr:

2012



Link(s):


Link zu dem Diskussionsbeitrag (PDF, 156 KB).


Abstract:


Der Autor fokussiert zwei zentrale Leitideen des Artikels 27 Absatz 1 Behindertenrechtskonvention, deren mögliche Bedeutung für das Recht auf Teilhabe am Arbeitsleben beleuchtet wird. Die erste Leitidee lautet: 'So wenig Sonderarbeitswelten wie möglich', das heißt, dass die Vertragsstaaten verpflichtet seien ausschließlich institutionelle Sonderwege für Menschen mit Behinderungen im Bereich von Arbeit und Beschäftigung zu beseitigen und sie die Verpflichtung träfe ihre Rechtsordnung auf die Vereinbarkeit mit der Leitidee kritisch zu überprüfen.

Die zweite Leitidee besagt, dass ein inklusiver Arbeitsmarkt anzustreben sei, das bedeutet dass es nicht nur darum gehen kann, Menschen mit Behinderungen an einen unverändert vorgegebenen Arbeitsmarkt anzupassen, sondern, dass es auch darauf ankommt, diesen Arbeitsmarkt so umzugestalten, dass er seinerseits an die Lebenslage behinderter Menschen angepasst wird.

Der Autor kommt zu dem Schluss, dass die beiden Leitideen eine Rechtspflicht der Vertragsstaaten zur Realisierung einer Vision beinhalten, einer Vision mit dem Ziel einer humaneren und gerechteren Arbeitswelt. Dabei darf die normative Geltung dieser Rechtspflicht nicht von der Frage abhängig gemacht werden, welche Chancen man ihrer Umsetzung einräumt: Die Rechtspflicht, eine humanere und gerechtere Arbeitswelt zu schaffen, darf man nicht nach einer zynischen Kalkulation der Erfolgsaussichten bemessen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Rechtsdienst der Lebenshilfe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/rechtsd...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0137/9081


Informationsstand: 26.04.2012

in Literatur blättern