Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Person-zentrierte Planung: Methodische Verfahren für eine zeitgemäße Behindertenarbeit in der Diskussion


Autor/in:

Theunissen, Georg


Herausgeber/in:

Verband Sonderpädagogik e.V. (vds)


Quelle:

Zeitschrift für Heilpädagogik, 2012, 63. Jahrgang (Heft 2), Seite 54-61, Würzburg: Reinhardt


Jahr:

2012



Abstract:


Spätestens seit der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen hat die Behindertenpolitik Rahmenbedingungen für eine Praxis zu schaffen, die die Stimme von Menschen mit Behinderung respektiert. Hierzu kommt der Person-zentrierten Planung eine Schlüsselfunktion zu.

Der Begriff der Person-zentrierten Planung steht für verschiedene Verfahren wie persönliche Zukunftsplanung, Lebensstilplanung oder Hilfeplanung. Ausgehend von der Notwendigkeit eines Konzeptwechsels in der Behindertenhilfe wird eine Übersicht und Diskussion der wichtigsten person-zentrierten Instrumente geboten.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Abstract:


At least since the ratification of the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities, policy-makers have been required to create an environment that not only tolerates but respects personal opinions voiced by people with disabilities. The concept of person-centred planning plays a key role in this matter.

The term person-centred planning refers to a set of approaches, including Personal Future Planning or Essential Lifestyle Planning. Under the given circumstances it has become necessary to turn away from traditional types of support measures when working with people with disabilities. Thus, the present paper provides an overview and discussion of the major forms of person-centred planning.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Zeitschrift für Heilpädagogik
Homepage: https://www.verband-sonderpaedagogik.de/zeitschrift/index.ht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0132/9007


Informationsstand: 20.03.2012

in Literatur blättern