Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schule für alle


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)


Quelle:

Die Gegenwart, 2010, 64. Jahrgang (Heft 10), Seite 10-20, Berlin: Eigenverlag


Jahr:

2010



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML).


Abstract:


Bei der integrativen Beschulung steht Deutschland im europäischen Vergleich an letzter Stelle: Weit über 80 Prozent der behinderten Kinder lernen nicht an Regelschulen, sondern an Förderschulen. Mit der UN-Behindertenrechtskonvention, die ein inklusives Bildungssystem fordert, ist das nicht vereinbar.

Um jedes Kind seinem Förderbedarf entsprechend zu unterrichten, ist sonderpädagogisches Know-how gefragter denn je. Blindenpädagogen und Sehbehindertenpädagogen jedoch sind Mangelware. Und so bleibt der Traum von gleichen Bildungschancen für alle vorerst ein Traum. Wie sich der Weg zur inklusiven Schule gestalten lässt, welche Forderungen der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband stellt, wie sich neue Sonderpädagogen gewinnen lassen und wie heute der Alltag eines Integrationslehrers im mobilen Einsatz aussieht - all dies trägt die 'Gegenwart' in diesem Schwerpunkt zusammen.

In dem Artikel 'Lehrerin ohne Schulklasse' wird der Berufsalltag einer Lehrkraft für Sehbehinderten- und Blindenpädagogik geschildert. Der Beitrag 'Recht auf gute Bildung' schildert die Arbeit des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes, die Lücke zwischen den Bildungschancen behinderter und nichtbehinderter SchülerInnen zu schließen.

Das Interview 'Aufbruch ins inklusive Schulzeitalter' mit Dieter Feser, dem Vorsitzenden des Verbandes für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik, dreht sich um Wunsch und Wirklichkeit 'Inklusiver Bildung' im deutschen Schulalltag.

Das zweite Interview, 'Neue Lehrer braucht das Land' mit Claus Duncker, dem Direktor der Deutschen Blindenstudienanstalt, dreht sich um den Weiterbildungsstudiengang an der Universität Marburg für Lehrer mit dem Förderschwerpunkt Sehen.

Abschließend beschreibt der Artikel 'Zwischen den Sehwelten', wie es der Sehbehinderten Gisela B. an der Regelschule und an der Sonderschule erging.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Verbandszeitschrift Sichtweisen (vormals: 'Die Gegenwart')
Homepage: https://www.dbsv.org/verbandszeitschrift-sichtweisen.html

Sichtweisen erscheint in verschiedenen Formaten: als sehbehindertengerechte Schwarzschrift-Ausgabe, in Punktschrift zum Lesen mit den Fingern oder zum Hören auf der DAISY-CD 'DBSV-Inform', die zusätzlich die Hörzeitschriften der DBSV-Landesvereine enthält.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0114/8501


Informationsstand: 09.12.2010

in Literatur blättern