Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Blind/sehbehindert und arbeitslos - wie kann man damit fertig werden?


Autor/in:

Schulze, Hans-Eugen


Herausgeber/in:

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)


Quelle:

Die Gegenwart, 1997, 51. Jahrgang (Heft 4), Seite 13-14, Bonn: Eigenverlag


Jahr:

1997



Abstract:


Zu dieser Frage hatten die drei Landesblindenvereine und die drei konfessionellen Blinden- und Sehbehindertendienste in Baden-Württemberg die ihnen und den 25 Schwerbehindertenvermittlern der Arbeitsverwaltung bekannten arbeitslosen Blinden und Sehbehinderten für drei Tage in das Rudolf-Kraemer-Heim nach Bad Liebenzell eingeladen.

Ziel des Treffens war es, im Einzelnen zu fragen, welche Chancen man noch hat, als Blinder oder Sehbehinderter aus der Langzeitarbeitslosigkeit herauszukommen, wie man auch mit einem Übermaß an freier Zeit möglichst sinnvoll umgeht, und wie man sich trotz Arbeitslosigkeit körperlich und geistig stabil und fit hält. Dazu werden viele Anregungen und Kontaktadressen gegeben.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Verbandszeitschrift Sichtweisen (vormals: 'Die Gegenwart')
Homepage: https://www.dbsv.org/verbandszeitschrift-sichtweisen.html

Sichtweisen erscheint in verschiedenen Formaten: als sehbehindertengerechte Schwarzschrift-Ausgabe, in Punktschrift zum Lesen mit den Fingern oder zum Hören auf der DAISY-CD 'DBSV-Inform', die zusätzlich die Hörzeitschriften der DBSV-Landesvereine enthält.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0114/1696


Informationsstand: 24.06.1997

in Literatur blättern