Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Weitersehen 2014

Leben mit Sehverlust - Krise und Chance



Sammelwerk / Reihe:

Jahrbuch des DBSV


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2014, 100 Seiten


Jahr:

2014



Link(s):


Link zu dem Jahrbuch (barrierefreies PDF, 4,6 MB).


Abstract:


Der Schwerpunkt des Jahrbuchs des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) 'Weitersehen 2014' ist das Thema Sehverlust. In einer Gesellschaft, in der die Menschen immer älter werden, müssen sich auch immer mehr Menschen mit einer drohenden oder bereits eingetretenen Sehbehinderung auseinandersetzen. Der Verlust der Sehfähigkeit bedeutet für Betroffene und ihre Angehörigen meist eine völlig veränderte Lebenssituation. Damit verbunden sind Ängste und psychische Belastungen, aber auch große Umstellungen im Alltag und ein neuer Umgang mit den Routinen des täglichen Lebens. Im besten Fall eröffnet die bewusste Auseinandersetzung mit der Seheinschränkung neue Wege, das Leben zu meistern und ungewohnte Perspektiven zu entwickeln. Darum lautet der Titel des Jahrbuchs 2014: 'Leben mit Sehverlust - Krise und Chance'.

Berichte, Interviews und Geschichten zeigen die Bandbreite der unterschiedlichen Erfahrungen. So beschreibt die 78-jährige Irma Fulte, die an altersbedingter Makula-Degeneration (AMD) erkrankt ist, ihre kämpferische Lebenshaltung und die Bibliothekarin Susanne Siems schildert, was der Sehverlust für eine Bibliophile bedeutet.

Neben diesen sehr persönlich gefärbten Beiträgen bietet das Jahrbuch 2014 auch konkrete Informationen zu medizinischen Aspekten und Hilfsmöglichkeiten: einen Überblick über die häufigsten Augenerkrankungen, den Hinweis auf 'Blickpunkt Auge' sowie ein Interview mit zwei Low Vision-Trainerinnen. Professor Frank Holz, Direktor der Universitäts-Augenklinik Bonn und Präsidiumsmitglied der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG), betont in seinem Grußwort die Bedeutung medizinischer Aufklärung und spricht sich für den weiteren Ausbau der guten Zusammenarbeit zwischen Medizin und Selbsthilfe aus.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Adresse: Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. - DBSV




Dokumentart:


Graue Literatur / Sammelwerk / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)
Homepage: https://www.dbsv.org

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0114/151410


Informationsstand: 19.03.2018

in Literatur blättern